Supervision

Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen lernen in der Supervision, ihr berufliches oder ehrenamtliches Handeln zu prüfen und zu verbessern. Inhalte sind die praktische Arbeit, die Rollen- und Beziehungsdynamik zwischen Mitarbeiter und Klient, die Zusammenarbeit im Team oder auch in der Organisation.

Supervision wird hauptsächlich im medizinischen, sozialen, pädagogischen und therapeutischen Bereich genutzt (Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Erzieher, Ärzte, Pflegepersonal, Psychotherapeuten, Lehrer, Pfarrer, etc), und zunehmend auch in der Wirtschaft (Führungskräfte). Dazu vereinbaren die Teilnehmer mit dem Supervisor Ziele. Supervisionstermine finden in regelmäßigen Abständen in der Regel beim Klienten, d.h. also in der nachfragenden Einrichtung statt.

Gegebenenfalls kommen bei diesem Angebot noch anfallende Fahrtkosten hinzu. Wenn Sie Fragen zu diesem Angebot haben, wenden Sie sich bitte unter Kontakt an die Praxis. Eine Auflistung der anfallenden Honorare finden Sie unter Service/Preise.